Home
Produkte
Warenzeichen
Großhändler
Großhändlerbereich
News & Events
Wir über uns
Firmengeschichte
Hobbybrauen & Rezepte
Gästebuch
Kontakt
Referenzen
Pressebereich
FAQ
Impressum

Weyermann® Führungen

Find us on Facebook





Mittelstandspreis

Botschafter Bamberg

Slow Food

Gästebuch

>> Neuer Eintrag <<

Eduard und Gabriele Leuchner Bamberg 05.08.2009 10:32:03
Liebe Frau Sabine Weywermann, liebe Familien Weyermann, eben habe ich meine "Informationsreise" durch Ihre Firmengeschichte, Familiengeschichte im Internet zu Ende gelesen. "130 Jahre Weyermann". "Ich", das ist einer von den "wilden Jungen", heuer gerade halb so alt geworden, wie Ihr Firmenimperium, von "jenseits" der Gleise ist, die "Sie" immer im Blick hatten, auf unseren "Fantasiereisen", "Sie", das "war" für uns ein malerisches Haus mit vielen "Türmen", ein "abgeschlossenes Areal" (mit "Wächter" an der Pforte), in das wir usn nie wagten, das wir aber so gerne erkundet hätten, ein Gebäude aus dem es manchmal so "seltsam" roch, ein "Märchenschloss", vor dem die von uns "beobachteten" Züge (mangels Fernsehen) geräuschvoll ihren Dampf abließen und damit das "Verwunschene" noch unheimlicher erscheinen ließ, ein Haus, in dem Menschen wohnten, von denen unsere Eltern und Großeltern voll Ehrfurcht, Scheu und Respekt redeten. Ja, hätten wir damals schon das Internet gehabt, dann hätten wir gewusst, dass auch "Sie", Menschen aus Fleisch und Blut sind. Menschen, die von erfolg "verwöhnt", "abgestrüzt", von Sorgen überhäuft und Arbeit geprägt sind. Menschen wie "wir", eben nur auf einer gesellschaftlich anderen Ebene, halt Menschen von "jenseits" der Geliese sind. Auch "Ihre" Firma konnte nur getreu Ihrem Wahlspruch - "Sich regen, bringt Segen" - leben, wachsen, untergehen, auferstehen, weiterleben. Das adelt Sie zu allen Zeiten, in allen Firmenepochen! Dazu kommt noch Ihr soziales Engagement, von dem so manche Ihrer Nachbarn nichts wussten oder nur hinter vorgehaltener Hand in Ehrfurcht redeten und weitererzählten. Sie lebten schon in einem anderen "Dunstkreis", verloren aber nie die Verbindung zu Menschen gleichen ALters - auch in anderen sozialen Schichten lebend, halt Menschen "diesseits" der Gleise. Mit "Ihrer" Stiftumg in der Ottokirche wurde ich immer dann konfrontiert, wenn ich in den Schalldeckel des Priesterstuhles und die Gestalt des hl. Johannes in luftiger Höhe putzte. Sie wissen schon!? Den "Familiengeistlichen" früherer Zeiten, Herrn Pfarrer Heberlein, gibt es zwar nicht mehr, wohl aber den, dem er "diente" und sicher auch "Ihrer" Familie, Ihrem Haus und Ihrer Firma treu zur Siete stand - auch wenn "Sie" im Nachhinein seine Entscheidung bzw. das, was er zugelassen hat, nicht ganz verstehen. Das kommt noch! Ich, wir, wünschen "Ihnen", dass der "ICH BIN DA" Sie und Ihre Firma begleitet und wünschen Ihren Familien und Ihrer Firma weiterhin ein "gutes Händchen" bei der Bewältigung Ihrer riesigen Aufgaben zum Wohle ihrer Weltweitfirma aber ebenso den nie erblindenden Seitenblick auf die Menschen, die mit Ihnen arbeiten und das Gespür für die, die in Not sind. Gottes Segen für Sie, Ihre Familien und Ihre Entscheidungen! Mit freundlichen Grüßen Eduard Leuchner mit Familie (Einer von "diesseits" der Gleise, Einer von "früher") Ps: Ich finde es auch sehr schön und verbindend, dass Sie mein, unser Elternhaus, (diesseits der Gleise, Memmelsdorfer Str.41) erworben und erneuert haben.




Dr. Fritz Schur BierConvent International Magden, Schweiz 04.08.2009 15:41:02
Geschätzte notable Freundin, liebe Sabine, die Tage in Bamberg anlässlich des 2. Generationentages des BCI sind herrlich verklungen. Es war ein sehr interessantes, anregendes, harmonisches Freundschaftstreffen, an dem sich alle Teilnehmenden sehr wohl fühlten und glücklich waren. An dieser Stelle gebührt Dir und Thomas nochmals ein herzliches Danke!! Durch Eure wertvolle Ideengebung und Hilfe sowie nicht zuletzt durch Eure grosszügige Gastfreundschaft am Freitag Abend wurde der 2. Generationentag des BCI zu einem besonders schönen und unvergesslichen Anlass. Grossartig war auch der Ausflug mit den Aaglandern - für Jung und Alt ein unvergessliches Erlebnis. Ich wünsche Euch beiden als "winning team" weiterhin viel Erfolg und Freude! Herzliche Grüsse, auch an Fanny Euer Fritz Schur




Andreas Freund Veranstaltungstechnik des Clavius-Gymnasium Bamberg Kapuzinerstraße 29, 96047 Bamberg 04.08.2009 09:04:38
Herzlichen Glückwunsch zum 130-jährigen Firmenjubiläum - Sehr geehrter Herr Ferstl, im Namen der Veranstaltungstechnik des Clavius-Gymnasium Bamberg und auch ganz persönlich möchte ich der Firma Mich. Weyermann® Bamberg zum 130-jährigen Firmenjubiläum gratulieren! Ich wünsche Ihnen, dass der langjährige Erfolg der Firma erhalten bleibt und Weyermann® mit seinen Mitarbeitern die Erfolgsgeschichte weiterschreiben kann. Desweiteren danke ich herzlich für die gute Zusammenarbeit und würde mich freuen, weiterhin mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Mit freundlichen Grüßen, Andreas Freund

Antwort: Sehr geehrter Herr Freund, Vielen Dank für die Glückwünsche! Gerne stehen wir Ihnen auch in Zukunft für entsprechende Projekte zur Verfügung. Nach dem Motto: "Die Bildung von Heute ist die Basis von Morgen" haben wir immer ein offenes Ohr für die Ausbildung des Nachwuchses! Viele Grüße aus der Brennerstraße, Ulrich Ferstl,Kundenberater Weyermann®




Familie Alexander Rosenberger BayWa München München 03.08.2009 15:44:36
Liebes Haus Weyermann®, zunächst herzlichen Dank für die freundliche Einladung zu Ihrer Jubiläumsfeier am vergangenen Samstag. Es war ein tolles Fest, bei dem einmal mehr Ihre außergewöhnliche Unternehmenskultur spürbar wurde. Besonders gefreut haben mich der warmherzige Empfang und die Teilhabe an der Freude über die Geburt unseres Sohnes Philip. Die Überraschung ist Ihnen gelungen! Der kleine Bär hat schon seinen Platz am Bettchen unseres Sohnes gefunden. Besten Dank hierfür. Mögen Ihen die Ideen, die zum nächsten Fest Anlass geben, nicht ausgehen! Mit den besten Grüßen, Familie Rosenberger




Andrés Furukawa International Centre for Brewing and Distilling (ICBD) Heriot-Watt University, Edinburgh, Scotland, UK 03.08.2009 08:13:33
Dear Mrs. & Mr. Weyermann, I am just back safety to Edinburgh yesterday. I would like again to thank you for the opportunity to visit you at Weyermann´s facilities during the 130th-anniversary as well as to brew the promising Scotch Ale with the collaboration of Mr. Honsel at your pilot brewery. Thank you so much! With kind regards from Edinburgh, Andrés Furukawa



Seite:   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76   77   78   79   80   81   82   83   84   85   86   87   88   89   90   91   92   93   94   95   96   97   98   99   100   101   102   103   104   105   106   107   108   109   110   111   112   113   114   115   116   117   118   119   120   121   122   123   124   125   126   127   128   129   130   131   132   133   134   135   136   137   138   139   140   141   142   143   144   145   146   147   148   149   150   151   152   153   154   155   156   157   158   159   160   161   162   163   164   165   166   167   168   169   170   171   172   173   174   175   176   177   178   179   180   181   182   183   184   185   186   187   188   189   190   191   192   193   194   195   196   197   198   199   200   201   202   203   204   205   206   207   208   209   210   211   212   213   214   215   216   217   218   219   220   221   222   223   224   225   226   227   228   229   230   231   232   233   234  
 
Weyermann® MalzfabrikBrennerstraße 17 - 1996052 Bamberg Telefon + 49 (0) 951 93 220-0Fax + 49 (0) 951 93 220-970eMail info@weyermann.de