FAQ





Craft Beer Fanshop

Weyermann® Führungen



Find us on Facebook

Facebook Fanshop


Mittelstandspreis

Botschafter Bamberg

Slow Food

Bildergalerie

1945 Kriegsende! Amerikanische Truppen beschlagnahmen Wohnhaus und Auto von Carl und Fanny Weyermann am Abtsberg, ebenso die Wohnungen von Adele und Rudolf Weyermann sowie von Irma und Rolf Weyermann in der Brennerstraße. Es bleiben zwei Stunden Zeit, um das Nötigste zu packen und bei Nachbarn Unterschlupf zu finden.
Infolge der Entnazifizierung werden Rudolf und Carl Weyermann von der Geschäftsleitung suspendiert. Der langjährige Prokurist der Firma Weyermann, Karl Kalb, wird als Treuhänder eingesetzt. Carl Weyermann wird zum Arbeitsdienst verpflichtet, den er als Schlösserpolierer in der Kofferfirma Metzner ableistet.
Die Malzproduktion erfolgt unter strikter Aufsicht der Besatzungsmacht. Jeder Sack Malz bedarf der Genehmigung. Nach dem Wegfall des gesamten ostzonalen Kundenstamms der Firmen Weyermann durch die Teilung Deutschlands geht das Unternehmen schweren wirtschaftlichen Zeiten entgegen. An Export ist vorläufig nicht zu denken, deshalb wird in der unmittelbaren Nachkriegszeit hauptsächlich das Massenprodukt Pilsner Braumalz hergestellt.
 
 
 
 
 
Weyermann® MalzfabrikBrennerstraße 17 - 1996052 Bamberg Telefon + 49 (0) 951 93 220-0Fax + 49 (0) 951 93 220-970eMail info@weyermann.de