Home
Produkte
Warenzeichen
Vertriebspartner
Vertriebspartnerbereich
News & Events
Wir über uns
>> Ausbildung
>> Energiepolitik
>> Stellenangebote
>> Umweltschutz
>> Verhaltenskodex
>> Weyermann Film
>> Weyermann-Tour
Firmengeschichte
Hobbybrauen & Rezepte
Gästebuch
Kontakt
Pressebereich
FAQ
Datenschutz
Impressum

Weyermann® Guided Tours

Find us on Facebook

Find us on Facebook

       
       
    


Mittelstandspreis

Botschafter Bamberg

Slow Food

Ausbildung bei Weyermann®


Sie interessieren sich für eine Ausbildung als Industriekaufmann/-frau ?
Unsere Azubis berichten



mehr Infos zur Ausbildung finden Sie hier
Industriekaufmann/-frau

Weyermann® Azubiberichte
JessicaErfolgreich Abgeschlossene Ausbildung zur Industriekauffrau
Mein Name ist Jessica Faria...
mehr


Mein Name ist Jessica Faria, 19 Jahre. Ich mache eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Weyermann® Malz.

Nachdem ich in Bamberg geboren wurde und seither dort lebe, ist mir die Firma selbstverständlich oft aufgefallen und mich hat es immer schon interessiert was sich hinter den roten Backsteinen verbirgt.

In meiner schulischen Laufbahn fiel mir auf, dass mir kaufmännische Berufe mehr liegen und auch sehr viel Spaß machen. Nach der Ausbildung zur Industriekauffrau, stehen einem viele Türen offen, da wir Auszubildenden während der Ausbildung in allen Abteilungen arbeiten werden. Dies war auch der Hauptgrund für mich, diesen Beruf zu erlernen.

Bevor ich mich beworben habe, habe ich mich sehr intensiv mit dem Unternehmen befasst und festgestellt dass bei Weyermann® ein hohes Exportgeschäft besteht. Dies fand ich super interessant, da ich es mag neue Sprachen zu lernen und Weyermann® dies sehr unterstützt und fördert.

In meinem Ausbildungszeitraum war ich in vielen Abteilungen, z. B. Einkauf, Disposition, Food-Abteilung, Export, QM/QS, Buchhaltung und Marketing tätig.

Gelernt habe ich hier sehr viel. In jeder Abteilung etwas neues. Das alles aufzuzählen wäre zu lang, jedoch gefiel mir die Marketing-Abteilung am besten.

Im Marketing geht es ab und an recht hektisch zu, vor allem wenn viele Messen und Firmenveranstaltungen in kürzester Zeit bevorstehen. Doch durch gute Mitarbeit von jedermann und sehr guter Planung der Marketing-Abteilung läuft selbst in stressigen Phasen alles „wie am Schnürchen“.

Wie schon erwähnt werden im Marketing Messen geplant, gepackt und auch Firmenveranstaltungen geplant und vorbereitet. Wir haben öffentliche Events, wie z. B. die Oldtimerveranstaltung, aber auch geschlossene Veranstaltungen, die nur für unsere Großhändler und Kunden sind.

Im Weyermann® Fan Shop können alle möglichen Produkte (bis auf unsere Fertigerzeugnisse) rund um Weyermann® erworben werden. Dieser befindet sich im Gästezentrum, gleich neben dem Firmengelände. Das Weyermann® Gästezentrum und der Weyermann® Fan Shop werden ebenfalls von der Marketing-Abteilung betreut. Wir haben sehr viele Gäste aus der ganzen Welt zu Besuch, die sich für unsere Firmenführungen interessieren und daran teilnehmen. Viele davon aus Deutschland, allerdings besuchen uns auch viele interessierte Kunden und Großhändler aus aller Welt, die sich gerne ein Bild von uns machen möchten. Auch die Firmenführungen werden von der Marketing-Abteilung organisiert und betreut.

Im Großen und Ganzen ist es sehr schwer zusammenzufassen, die Aufgaben der Marketing-Abteilung sind so abwechslungsreich und vielseitig.

Aber eines kann ich mit Sicherheit sagen. Spaß machen tut es auf alle Fälle!

Mit ganz lieben Grüßen

Jessica Faria


_______________________________________________________
Im Februar 2016 hat Jessica ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seit März 2016 im Vertriebsinnendienst bei Weyermann® in Bamberg.
LauraErfolgreich Abgeschlossene Ausbildung zur Industriekauffrau
Mein Name ist Laura Dauer...
mehr


Mein Name ist Laura Dauer, ich bin 18 Jahre alt und begann meine Ausbildung zur Industriekauffrau im September 2013.

Auf die Firma Weyermann® bin ich durch Andrea Kundler gekommen, die seit langer Zeit mit meiner Mama befreundet ist.

Für den Ausbildungsberuf Industriekauffrau entschied ich mich nach einigen Praktika, auch bei Weyermann®, da mir die Tätigkeiten im Büro und der Kontakt mit Kunden viel Freude bereiten.

Innerhalb meiner zweieinhalb-jährigen Ausbildung durfte ich die Abteilungen Vertriebsinnendienst/Disposition, Qualitätsmanagement, Export, Buchhaltung und Marketing kennenlernen. Durch die Hilfsbereitschaft des gesamten Weyermann® Teams konnte ich innerhalb dieser kurzen Zeit einiges erlernen. Von der Auftragsabwicklung, über Arbeiten im RoXtra QM-Handbuch bis hin zur Rechnungserfassung war alles dabei. Aktuell bin ich in der Marketing Abteilung tätig und darf bei allerhand Vorbereitungen für Messen und Veranstaltungen mitwirken.

Nun stehe ich am Ende meiner Ausbildung und kann auf schöne, lehrreiche Jahre zurückblicken. Am besten gefiel es mir im Vertriebsinnendienst und ich freue mich sehr, dass Weyermann® es mir ermöglicht, nach dem Abschluss meiner Ausbildung in diesem Bereich zu arbeiten.


_______________________________________________________
Im Februar 2016 hat Laura ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seit März 2016 im Vertriebsinnendienst bei Weyermann® in Bamberg.
SvenjaErfolgreich Abgeschlossene Ausbildung zur Industriekauffrau
Hallo, ich heiße Svenja...
mehr


Hallo,

ich heiße Svenja, bin 20 Jahre alt und komme aus der Nähe von Forchheim. Im Moment bin ich im 2. Lehrjahr und lerne Industriekauffrau bei Weyermann®.

Die Idee eine kaufmännische Ausbildung zu machen hatte ich schon länger. Zu Weyermann® selbst kam ich eher durch Zufall, da ich per Zeitungsanzeige nach einer Ausbildungsstelle gesucht habe. Frau Weyermann hat mich daraufhin angeschrieben und zum Vorstellungsgespräch und Probearbeiten eingeladen.

Mir ist sofort der höfliche und respektvolle Umgang untereinander positiv aufgefallen. Meine Ausbildung habe ich in der Disposition angefangen, dann in der Exportabteilung gearbeitet und momentan bin ich im Qualitätsmanagement beschäftigt.

Es ist spannend alle Abteilungen zu durchlaufen, und ich finde es wichtig, um die Zusammenhänge wirklich begreifen zu können.

In jeder Abteilung habe ich vieles gelernt, sowohl über den Ablauf in einem Unternehmen im Allgemeinen, als auch über das Mälzen und Bierbrauen, was ebenfalls ein wirklich interessantes Thema ist.

Das historische Backsteingebäude gefällt mir super gut, genauso wie die dazu abgestimmte Einrichtung. Alle Kollegen sind immer sehr freundlich und man findet sehr schnell Anschluss. Auf den vielen Veranstaltungen von Weyermann® hat man die Möglichkeit Mitarbeiter besser kennenzulernen, mit denen man im Alltag nicht allzu viel zu tun hat.

Alles in Allem ist Weyermann® ein toller Ort, um seinen ersten Schritt ins Berufsleben zu machen!


_______________________________________________________
Im Januar 2017 hat Svenja ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.
MaximilianErfolgreich Abgeschlossene Ausbildung zum Industriekaufmann
Ich heiße Maximilian Küffner...
mehr


Ich heiße Maximilian Küffner, bin 19 Jahre jung, und habe meine Lehre am 01.09.2015 bei Weyermann® zum Industriekaufmann begonnen.

Zwischen meinem 16. und 19. Lebensjahr habe ich bereits eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel absolviert. Nach dieser Ausbildung war mir klar, dass ich die richtige Richtung gewählt hatte, dennoch haben mir Büroaktivitäten gefehlt. Der Verkauf von Waren lag mir nicht wirklich, und der Beruf Kaufmann im Groß- und Außenhandel erstreckte sich nebenbei auch mit sehr vielen Arbeiten im Lager, die mir nicht wirklich lagen und gefielen. Ich entschied mich daher zu einer weiteren Ausbildung zum Industriekaufmann, da ich hier alle meine Fähigkeiten im Büro zur Geltung bringen und ausleben kann.

Zu Weyermann® kam ich durch Gespräche mit Bekannten, hier habe ich erfahren, dass Weyermann® sich um eine sehr gute und vor allem abwechslungsreiche Ausbildung kümmert. Den Mitarbeitern wird sehr viel geboten, und man bekommt die Chance sich intern in der Firma weiterzubilden. Des Weiteren beeindruckte mich noch ein sehr familiäres Betriebsklima, das ich im Nachhinein nur bestätigen kann.

Gesucht wurde damals ein Auszubildender als Industriekaufmann mit Schwerpunkt Einkauf. Da ich es sehr interessant finde, woher die Ware kommt, wie sie eingekauft wird und wie sich alle Abwicklungen herum gestalten, habe ich mich auf diese Ausbildungsstelle beworben.

Zu Beginn meiner Ausbildung bin ich nun 13 Monate im Getreideeinkauf eingeteilt. Danach werde ich für jeweils 2-3 Monate weitere Abteilungen, wie die Buchhaltung, Marketing, Labor etc. kennenlernen. Im Getreideeinkauf wurde mir bis jetzt schon sehr viel beigebracht, so kann ich nun schon selbstständig Kontrakte (Verträge) erstellen, Wareneingänge verbuchen, Sammelabrechnungen erstellen, Rechnungen und Gutschriften erfassen, Zurückweisungen bearbeiten und vieles mehr. Auch Qualitätsmerkmale habe ich kennengelernt, z.B. welche Spezifikation die unterschiedlichen Getreidesorten benötigen, um dann auch in der Produktion eine einwandfreie und qualitativ hochwertige Ware produzieren zu können.

Mir machen die Aufgaben im Getreideeinkauf besonders Spaß, da diese genau meinen Vorstellungen entsprechen, die ich vorher an die Ausbildung hatte. Die Möglichkeiten sich weiter zu bilden sind enorm, so können z.B. alle Auszubildenden an einem Englisch-Sprachkurs teilnehmen, um Ihre Englisch Kenntnisse zu verbessern. Besonders gut gefällt mir das familiäre Betriebsklima, alle Mitarbeiter sind sehr freundlich, aufgeschlossen und immer hilfsbereit wenn ich einmal Unterstützung benötige.

Ich bin sehr stolz darauf, beim Weltmarktführer für Spezialmalze arbeiten zu dürfen.

Jeden Tag freue ich mich hier auf Arbeit gehen zu können. Und das aller wichtigste an einer Arbeit ist, meiner Meinung nach, mit einem Lächeln kommen und gehen zu können.


_______________________________________________________
Im Juli 2017 hat Maximilian seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seitdem im Getreideeinkauf bei Weyermann® in Bamberg.
YvonneAuszubildende im 3. Lehrjahr,
Industriekauffrau

Mein Name ist Yvonne Pätzold...
mehr


Mein Name ist Yvonne Pätzold, ich bin 20 Jahre alt und wohne in Bamberg. Ich befinde mich im 3. Lehrjahr meiner Ausbildung zur Industriekauffrau, die ich im September 2015 begonnen habe.

Auf die Firma Weyermann® bin ich durch eine Zeitungsanzeige aufmerksam geworden. Die Firma Weyermann® gehört zu den Weltmarktführern in der Malzbranche. Unsere Spezialmalze werden in 135 Länder exportiert.
Der Beruf zur Industriekauffrau ist abwechslungsreich und bereitet mir bei der Firma Weyermann® viel Spaß. Ich habe in meiner Ausbildung bis jetzt alle ausbildungsrelevanten Abteilungen durchlaufen. Diese waren Buchhaltung, Qualitätsmanagement/Qualitätssicherung, Export, Disposition, Marketing und der Food Bereich.
Ich finde es gut, dass wir als Auszubildende bei Weyermann® die Möglichkeit bekommen, so viele Abteilungen kennenzulernen. Ich bin der Meinung, dass ich so die Zusammenhänge besser verstehe.

Momentan bin ich im Marketing beschäftigt. Hier hat es mir auch am besten gefallen, weil es sehr abwechslungsreich ist.
Es ist mir hier erst richtig bewusst geworden inwiefern wir auf der ganzen Welt vertreten sind. Unsere Weyermann® Botschafter sind auf der ganzen Welt ständig auf Messen unterwegs. Diese Messen habe in dieser Abteilung mit vorbereiten dürfen.
Auch besonders gut gefällt mir in dieser Abteilung die Arbeit in unseren Craft Beer Fan Shop.

Alle 14 Tage findet eine Azubi-Lernrunde statt, in der sich die gewerblichen und kaufmännischen Auszubildenden zusammensetzen. In dieser Runde lernen wir neue Bereiche der Firma kennen, wie zum Beispiel die Qualitätssicherung oder eine Führung durch die Mälzerei. Zudem besprechen wir verschiedene Themen der Ausbildung.
Einmal im Jahr machen wir mit unseren Ausbildern und allen Auszubildenden einen Azubi-Ausflug. Der Ausflug 2017 ging zum Klettergarten.

Ein weiterer positiver Aspekt der Firma Weyermann® ist das breite Sprachangebot. Als Auszubildende habe ich die Möglichkeit verschiedene Sprachkurse zu besuchen und meine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern.
Die Firma Weyermann® ist ein arbeitnehmerfreundlicher Betrieb mit netten Kolleginnen und Kollegen die einem bei Fragen immer gerne weiterhelfen.

Ich bin froh, dass ich in einem Betrieb mit einem so guten Arbeitsklima meine Ausbildung absolvieren darf.
Marika Auszubildende im 2. Lehrjahr,
Industriekauffrau

Mein Name ist Marika Englert...
mehr


Mein Name ist Marika Englert, ich bin 22 Jahre alt und komme aus Pödeldorf. Mit der Ausbildung zur Industriekauffrau bei Weyermann® Malz habe ich im September 2016 begonnen.

Obwohl ich bereits nach dem Abitur den Wunsch hatte, eine kaufmännische Ausbildung zu absolvieren, habe ich zunächst zwei Semester Lehramt an der Universität studiert. Schnell merkte ich jedoch, dass dies nicht meinen Vorstellungen entsprach, weshalb ich nun mit noch mehr Überzeugung, mein ursprüngliches Ziel verfolgte.

Aufmerksam auf Weyermann® Malz wurde ich durch einen Bekannten, welcher mir von einer sehr guten und vielfältigen Ausbildung berichtete. Des Weiteren sprachen mich neben dem familiären Betriebsklima auch die vielen Zusatzangebote und Weiterbildungsmöglichkeiten, die die Firma ihren Mitarbeiten bietet, sehr an.

Nachdem ich nun schon über ein Jahr Teil der Weyermann® Familie sein darf, kann ich bestätigen, dass mir nicht zu viel versprochen wurde.
Meine erste Abteilung war die Disposition. Hier wurde ich sehr herzlich von meinen Kollegen empfangen und durch die gute Einarbeitung konnte ich schon nach den ersten Wochen vieles selbstständig erledigen. Meine Aufgaben, die von der Bestellung bis zum Versand der Ware reichten, bereiteten mir sehr viel Spaß und die drei Monate vergingen wie im Flug.

Im Anschluss unterstützte ich für sechs Monate das Team im Getreideeinkauf. Im Gegensatz zur Disposition, in der es hauptsächlich um den Vertrieb unseres Malzes geht, sorgt der Getreideeinkauf für die Beschaffung der Rohstoffe, die für die Malzherstellung benötigt werden. Da ich direkt vom Vertrieb in den Einkauf wechselte, war es für mich eine sehr interessante Umstellung, nun am anderen Ende der Ablauforganisation zu sein. Auch hier wurde mir viel Neues gezeigt und beigebracht. So habe ich zum Beispiel gelernt, selbst Kontrakte zu erstellen, Wareneingänge zu verbuchen, Zurückweisungen zu bearbeiten oder Qualitätsabrechnungen zu drucken.

Derzeit lerne ich für fünf Monate die Buchhaltung näher kennen. Hier werden alle finanziellen Aktivitäten des Betriebs bearbeitet und kontrolliert. Zu meinen Hauptaufgaben gehörten zu Beginn vor allem das Bearbeiten der Eingangspost sowie die Rechnungsvorerfassung. Inzwischen darf ich bestimmte Rechnungen auch schon selbstständig buchen.

Weitere Abteilungen, die ich in den kommenden 1,5 Jahren meiner Ausbildung noch durchlaufen werde, sind Export und Marketing. Besonders gespannt bin ich auf die Arbeit im Marketing, da hier alle Messen und Veranstaltungen der Firma geplant und vorbereitet werden. Große Veranstaltungen von Weyermann® sind beispielsweise die jährliche Oldtimerveranstaltung oder die Bavarian Party, zu der unsere Partner und Kunden aus aller Welt eingeladen werden.

Besonders gut gefallen mir neben den Azubilernrunden und Ausflügen auch die Akademieveranstaltungen. Hier erhalten wir die Möglichkeit, Kollegen aus anderen Abteilungen kennenzulernen. Auch der Einsatz als Servicekraft auf der Brau Beviale, dem Langzeitlieferantentag und der Verleihung des Braugerstenerzeugerpreises bereitete mir sehr viel Spaß. Dies sorgt zum einen für etwas Abwechslung im Büroalltag, zum anderen ist es auch schön, persönlich mit Kunden und Lieferanten in Kontakt zu kommen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir die Ausbildung bei Weyermann® sehr viel Freude bereitet und meine Erwartungen fast noch übertrifft.
Ich bin stolz, hier meine ersten Schritte in das Berufsleben gehen zu dürfen


Hannah Auszubildende im 2. Lehrjahr,
Industriekauffrau

Hallo, mein ist Hannah Zahn ...
mehr


Hallo, mein Name ist Hannah Zahn, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Breitengüßbach. Momentan befinde ich mich im 2. Lehrjahr meiner Ausbildung zur Industriekauffrau bei Weyermann®.

Zuvor habe ich 2014 die Mittlere Reife und 2016 das Fachabitur an der Fachoberschule in Bamberg erworben. Da man an der FOS die Hälfte des ersten Schuljahres Praktika absolviert, konnte ich mir hier bereits den Beruf der Industriekauffrau näher anschauen und habe somit gemerkt, dass mir die Tätigkeiten liegen.

Meine Ausbildung bei Weyermann® begann ich im September 2016 in der Buchhaltung, in welcher ich bis Ende April war.
Tägliche Aufgaben waren unter anderem das Erfassen neuer Rechnungen im Rechnungseingangsbuch, das Verbuchen von Frachtrechnungen sowie das Erledigen des Postrundganges.

Nach meiner Zeit in der Buchhaltung kam ich zunächst in den Vertriebsinnendienst und anschließend in die Exportabteilung. In beiden Abteilungen lag der Fokus auf der Auftragserfassung und dem Erzeugen von Lieferungen und Transporten.
Im Export kam noch das Erstellen von wichtigen Dokumenten wie z.B. Pflanzengesundheitszeugnissen hinzu.

Zurzeit durchlaufe ich einen Exkurs. Hierbei habe ich die Möglichkeit, Abteilungen kennenzulernen, in welche Industriekauffrauen normalerweise keinen Einblick bekommen. Zunächst kam ich in die Schlosserei, anschließend in unser Werk nach Haßfurt sowie in die Getreideannahme, die Brauerei und das Labor. (s. Foto)

An meiner Ausbildung gefällt mir vor allem, dass man verschiedenste Aufgaben zu erledigen hat. Man lernt Tag für Tag Neues dazu und lernt natürlich nie aus. Die netten und hilfsbereiten Kollegen helfen einem bei Fragen oder Unklarheiten weiter und somit kommt man immer an sein Ziel.

Besonderheiten während der Ausbildung sind unter anderem die Azubi-Lernrunde, die alle zwei Wochen stattfindet. Hier werden verschiedene Themen besprochen oder erhalten Schulungen. Vor einigen Wochen hatten wir z.B. Schulungen zu den Themen Warenzeichen und Arbeitssicherheit.

Weitere Highlights sind die vielen Veranstaltungen, die Weyermann® organisiert. So gab es beispielsweise im November 2016 auf unserem Gelände die Bavarian Party. Hier zu kamen über 500 geladene Gäste aus aller Welt um gemeinsam den Abschluss der in Nürnberg stattfindenden Messe „BrauBeviale“ zu feiern. Bei solchen Veranstaltungen haben auch wir Azubis immer die Möglichkeit mitzuwirken.

Ich bin froh die Entscheidung getroffen zu haben, meine Ausbildung bei Weyermann® zu beginnen!
RamonaAuszubildende im 1. Lehrjahr,
Industriekauffrau

Hallo, ich heiße Ramona ..
mehr


Hallo, ich heiße Ramona Göpfert, bin 24 Jahre alt und absolviere seit 01.09.2017 meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Firma Weyermann®.
Nach meiner ersten Ausbildung als Medizinische Fachangestellte entschied ich mich mein Abitur auf dem Bayernkolleg in Augsburg nachzuholen, wo ich auch meine letzten fünf Jahre verbrachte.

Nun zog mich die Ausbildung in der rot-gelben Weyermann® Welt wieder zurück nach Franken.

Für den Beruf der Industriekauffrau entschied ich mich, da ich an buchhalterischen Zusammenhängen interessiert bin und die Weiterbildungsmöglichkeit in diesem Berufsfeld meiner persönlichen Motivation entspricht.

Auf die Firma Weyermann® als Arbeitgeber bin ich durch Internetrecherche gestoßen. Daraufhin habe ich während eines Telefonats mit der Personalreferentin Frau Kellner erfahren, dass noch freie Stellen als Industriekauffrau zu vergeben sind, weshalb ich mich umgehend beworben habe.

Aktuell bin ich in der Marketingabteilung tätig, welche abwechslungsreiche Arbeiten bereithält, um den Weltmarktführer für Spezialmalze nach außen zu präsentieren.

Weiterhin freue ich mich auf eine spannende und vielseitige Ausbildung in den verschiedenen kaufmännischen Abteilungen der Firma Weyermann®.

Alexander Auszubildender im 1. Lehrjahr,
Industriekaufmann

Mein Name ist Alexander ...
mehr


Mein Name ist Alexander Kestel, ich bin 18 Jahre alt und wohne in Bad Staffelstein.

Ich befinde mich im 1.Lehrjahr meiner Ausbildung zum Industriekaufmann, die ich am 1. September 2017 begonnen habe.
Auf die Firma Weyermann® bin ich durch meinen Vater gekommen, der bereits seit 3 Jahren hier arbeitet und mir viel Positives berichtet hat.

Für den Ausbildungsberuf Industriekaufmann habe ich mich entschieden, weil ich die Arbeit meines Vaters schon immer interessant fand und Bekannte, die ebenfalls diesen Weg gewählt haben, mich davon überzeugt haben.

Innerhalb meiner dreijährigen Ausbildung bei Weyermann® werde ich viele verschiedene Abteilungen durchlaufen, darunter beispielsweise die Disposition, die Buchhaltung, das Marketing, den Export und Einige mehr.

Die ersten 7 Wochen im Betrieb waren bereits sehr spannend. So durfte ich schon in Abteilungen, wie den Getreideeinkauf, die Absackung und die Disposition, in der ich mich momentan befinde, erste Einblicke erlangen.
Überall wurde ich freundlich und familiär aufgenommen. Ich habe gelernt wie man Fertigungsaufträge bearbeitet und wie man Kundenaufträge abwickelt.

Ich freue mich das ich die Chance bekommen haben hier zu arbeiten und bin schon gespannt in welche Abteilungen ich noch alles sehe.

Antonina Auszubildende im 1. Lehrjahr,
Industriekauffrau

Mein Name ist Antonina ...
mehr


Mein Name ist Antonina Yurkevych und ich komme aus der Ukraine. Ich habe im September 2017 meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Weyermann® Malz begonnen.

Auf die Firma Weyermann® bin ich durch eine gute Bekannte aufmerksam geworden.

Dieser Beruf gefällt mir sehr, weil dort verschiedene und abwechslungsreiche Aufgaben zu bewältigen sind und immer neue Herausforderungen auf einen zukommen.

Am ersten Tag der Ausbildung war ich sehr aufgeregt und gespannt, was mich alles bei der Mälzerei Weyermann® erwarten würde. Es war ein schöner Einführungstag für uns organisiert worden, an dem wir zuerst über das Unternehmen und den Ablauf der Ausbildung aufgeklärt wurden. Anschließend erfuhren wir, in welchen Abteilungen wir als erstes eingesetzt werden und wurden zuletzt in diesen vorgestellt. Ich war erleichtert, wie herzlich und aufgeschlossen wir aufgenommen und als Teil der großen Weyermann®-Familie angesehen wurden.

Meine erste Abteilung, die ich durchlaufen darf, ist die Exportabteilung. Hier wurde ich freundlichst empfangen und recht schnell damit vertraut gemacht, womit sich der Aufgabenbereich im Export befasst. Hier erwarten mich die unterschiedlichsten Aufgaben, wie z.B.:
- das Anlegen der Kunden-und Transportaufträge,
- das Erstellen von Ursprungszeugnissen und CMR-Frachtbriefen,
- das Beantragen von Pflanzengesundheitszeugnissen.
Besonders interessant an dieser Abteilung ist, dass ich den kompletten Ablauf einer Auftragsabwicklung mitbekommen habe und diesen mit begleiten konnte.

Obwohl ich noch nicht in allen Abteilungen war, konnte ich durchweg gute Erfahrungen machen. Ich wurde sofort als vollwertiges Teammitglied aufgenommen und fühle mich so auf Anhieb willkommen, weshalb ich sehr viel Spaß und Freude an der Arbeit habe.

An verantwortungsvollen Aufgaben und kleinen Projekten kann ich ständig wachsen, mich weiterentwickeln und lernen Verantwortung zu übernehmen, sowie selbstständig zu arbeiten.

Ich denke, Weyermann® ist ein Unternehmen, das sich dem Thema Ausbildung wirklich angenommen hat. Die Firma hat ein durchdachtes Ausbildungskonzept und aufgeschlossene, hilfsbereite und verantwortungsvolle Mitarbeiter, die dieses auch umsetzen.
Außerdem bietet die Firma Weyermann® die Möglichkeit Sprachkurse zu besuchen, wo ich meine Fremdsprachenkenntnisse verbessern kann.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass ich sehr froh bin, meine Ausbildung bei diesem Unternehmen absolvieren zu dürfen, denn der familiäre Umgang sowie das sehr gute Betriebsklima tragen dazu bei, dass ich mich immer wohl in der Weyermann®-Familie fühle und jeden Tag gerne zur Arbeit gehe.

TatjanaAuszubildende im 1. Lehrjahr,
Industriekauffrau

Hallo, ich heiße Tatjana ...
mehr


Hallo, ich heiße Tatjana Arnold, bin 16 Jahre und wohne in Oberhaid.
Seit dem 1.September 2017 erlerne ich den Beruf der Industriekauffrau bei der Firma Weyermann®.
Nachdem ich mehrere Praktika im kaufmännischen Bereich absolviert hatte, war ich mir sicher, dass die Industriekauffrau mein Traumberuf ist.

Das alte Werksgebäude, faszinierte mich und deshalb wollte ich mehr über die Mälzerei erfahren. Bei Internetrecherchen erfuhr ich von dem Ausbildungsplatz. Mit großer Freude erfüllte mich die positive Zusage der Firma Weyermann®.

Während meiner Ausbildung werde ich alle Abteilungen durchlaufen. Meine erste Abteilung ist die Buchhaltung. Meine Aufgaben sind unter anderem z.B.:

• Rechnungen vorerfassen
• Rechnungen schreiben
• die Eingangspost sortieren und verteilen

Die Kolleginnen und Kollegen haben mich sehr freundlich aufgenommen. Sie unterstützen mich und stehen mir bei Fragen gerne zur Seite.
Bei Weyermann® werden die Auszubildenden in besonderem Maße unterstützt. Sei es in der Azubilernrunde oder in den Sprachkursen.

Bis Ende März werde ich in der Buchhaltung eingesetzt sein.
Ich freue mich schon welcher neue, spannende Bereich dann auf mich wartet.



 
Weyermann® Malzfabrik Brennerstraße 17 - 19 96052 Bamberg Telefon + 49 (0) 951 93 220-0 Fax + 49 (0) 951 93 220-970 eMail info@weyermann.de